Regenerative Bewirtschaftung

Der Humusaufbau soll durch eine möglichst ganzjährige Begrünung der Flächen und somit durch Förderung des Bodenlebens vorangetrieben werden. Hierzu baut die Bio-Börde GbR, nach dem Vorbild der Grünen Brücke, verschiedene Zwischenfruchtmischungen an, die meist bereits als Untersaat unter die Hauptfrucht gesät werden. Der Aufwuchs wird dann besonders flach mit dem Geohobel unter der Zugabe von eigens hergestelltem Pflanzenferment eingearbeitet, um es dem Bodenleben zugänglich zu machen. So beginnt die Flächenrotte, sozusagen eine Kompostierung auf der Fläche.

Ein besonderes Anliegen ist es, die Nährstoffgleichgewichte im Boden wieder herzustellen, damit diese im optimalen Verhältnis vorliegen. Hierzu werden Bodenanalysen nach der Kinsey-Methode vorgenommen, um gezielt zu düngen.